Vorbereitung der Schülerin / des Schülers

Eine Rückschulung bedeutet eine große Herausforderung für die Schülerin /den Schüler. Viele neue Eindrücke erwarten sie /ihn.

.

Die ganze Struktur ist anders. Die Klassen sind größer, in den Pausen scheint keinerlei Struktur vorzuherrschen. Neue Kontakte müssen geknüpft werden.

.

Unterricht findet täglich zwischen 5 und 7 Stunden statt. Vollständige Arbeitsmaterialien werden erwartet. Mündliche Mitarbeit im Unterricht ist Pflicht und zu den Hausaufgaben gehört auch das eigenständige Erarbeiten von Inhalten.

.

Es kommen womöglich Defizite auf die Schülerin /den Schüler zu, die aufgearbeitet werden müssen. Und selbst die An- und Abreise könnte ein Hindernis darstellen, da diese von nun an eigenständig erfolgen muss.

.

Und all dies soll innerhalb weniger Wochen geschehen. Dies geht nicht ohne Hilfe und Unterstützung.  Die Schülerin /der Schüler muss auf den Wechsel vorbereitet werden und auf alle Punkte hingewiesen werden. Und sie /er braucht eine Person (Rückschulungshelfer/in) die während der ganzen Zeit mit Rat und Tat zur Seite steht.

.

Zur Vorbereitung der Schülerin /des Schülers können Sie sie /ihn die angefügten 6 Situationen durchdenken lassen. Dies sollte ihr /ihm helfen sich der ganzen Angelegenheit bewusster zu werden

.

Um den Schülerinnen und Schülern Gelegenheit zu geben sich fachlich auf die Rückschulung vorzubereiten bzw. die Rückschulung zu begleiten, finden Sie hier Verweise zu kostenlosen Internetseiten.

.

Vielleicht motiviert sie/ihn auch die Fotostory.

.

Viel Spaß und viel Erfolg.

.

.

.

Englischlernmodul für Schülerinnen und Schüler

.

Mathematiklernmodul für Schülerinnen und Schüler

.

Übersicht von Selbstlernmodulen

.

Link zu weiteren Infos für ihre Schülerinnen und Schüler




Comments are closed.